KGH Anwaltskanzlei

Logo KGH Anwaltskanzlei Nürnberg
Kontaktieren Sie uns
0911/323860

Die Modernisierung des Personengesellschaftsrecht (MoPeG)

27. Februar 2024

/

Geschäftsmann Gbr

Die Modernisierung des Personengesellschaftsrecht (MoPeG) - die wichtigsten Änderungen und worauf Sie als Unternehmer achten müssen​

Seit dem 01.01.2024 gelten die neuen gesetzlichen Regelungen sowohl für die Neugründung einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) als auch für bereits bestehenden Gesellschaften. Die Neuregelung dient dazu, der Rechtsform der GbR eindeutige und klare Regeln zu verleihen, da die bisherigen Regelungen zum Teil sehr veraltet sind.

Die wichtigsten Änderungen

Die Rechtsfähigkeit der GbR ergibt sich nun aus Gesetz und nicht mehr aus Rechtsprechung. Es besteht nun eine klare Trennung zwischen rechtsfähiger (auch Außen-GbR; § 705 II BGB) und nicht-rechtsfähiger GbR (auch-Innengesellschaft; § 740 ff. BGB)
  • Die Außen-GbR nimmt am Rechts- und Geschäftsverkehr teil.
    • Durch Betrieb eines Unternehmens unter gemeinschaftlichem Namen wird die Rechtsfähigkeit vermutet.
  • Die rechtsfähige GbR entsteht im Verhältnis zu Dritten erst, wenn alle Gesellschafter der Teilnahme am Rechtsverkehr zustimmen.
  • Die Innen-GbR nimmt dagegen nicht am Rechts -und Geschäftsverkehr teil. Sie hat eine rein organisatorische Funktion.
  • Die GbR kann künftig in das Handelsregister eingetragen werden.
    • Die Eintragung soll der erleichterten Teilnahme am Rechtsverkehr dienen, da das Gesellschaftsregister für jeden frei zugänglich ist. Hierdurch wird das Vertrauen in den Rechtsverkehr gestärkt und die Vertretung erleichtert, da als Regelfall von einer Gesamtvertretungsbefugnis ausgegangen wird.
    • Die eingetragene GbR trägt nun den Namen eGbR. Die eGbR kann ihre Geschäftstätigkeit ins Ausland verlegen, da Vertragssitz jeder beliebige Ort im Inland sein kann und losgelöst vom Verwaltungssitz der eGbR sein kann.
Eintragung ins Handelsregister- dies müssen Sie beachten Die Eintragung ist nicht verpflichtend und auch keine Voraussetzung für die Rechtsfähigkeit der GbR.

In bestimmten Fällen besteht dagegen faktisch Eintragungszwang

Immobilien
  • Damit die GbR in Zukunft Grundstücksrechte ins Grundbuch eintragen lassen kann, muss sie im Gesellschaftsregister eingetragen sein. Dies bedeutet, dass beispielsweise der Erwerb eines Grundstücks in Zukunft nicht mehr möglich ist, wenn die GbR nicht im Gesellschaftsregister eingetragen ist.
  • Für eine GbR, welche bereits vor dem 01.01.2024 entsprechende Grundstücksrechte ins Grundbuch hat eintragen lassen, gilt die Eintragungspflicht zwar nicht unmittelbar, jedoch besteht sie dann, wenn eine Veränderung im Grundbuch vorgenommen werden soll.
Gesellschafterstellung Damit sich eine GbR als Gesellschafterin an anderen Gesellschaften z.b. KG, OHG, GmbH, AG, beteiligen kann, muss sie im Gesellschaftsregister eingetragen sein, da ihre Gesellschafterstellung sonst nicht im Handelsregister eingetragen werden kann. Vor Eintragung sollte zudem geprüft werden, ob der Gesellschafsvertrag an die neue Rechtslage anzupassen ist. Dies gilt insbesondere hinsichtlich:
  • Geschäftsführung
  • Eintritt/Austritt von Gesellschaftern
  • Vertretungsbefugnissen
  • Übertragbarkeit von Geschäftsanteilen
  • Zustimmungserfordernisse bei Änderungen des Gesellschaftsvertrages

Nachteile der Eintragung können sein

  • Zusätzliche Notarkosten
  • Unumkehrbarkeit der Eintragung
  • Diskretionsverlust, da die Eintragung im Gesellschaftsregister auch zur Eintragungspflicht im Transparenzregister führt.
In jedem Fall empfiehlt sich eine fachkundige Beratung und Prüfung zur aktuellen Rechtslage und rechtlichem Handlungsbedarf. Wir von KGH sind Ihnen dabei gerne behilflich.
Carl-Peter Horlamus

Carl-Peter Horlamus

Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, sowie für Handels- und Gesellschaftsrecht, ist ein Anwalt bei KGH in Nürnberg. Auf dem Blog von kgh.de teilt er sein umfangreiches Fachwissen und bietet wertvolle Einblicke in rechtliche Themen. Vertrauen Sie auf seine Expertise und lassen Sie sich von seinen Beiträgen inspirieren.

Zuständige Anwälte in diesem Fachgebiet:

Letzte Beiträge:

Kündigung wegen Führerscheinverlust / Kündigung wegen Führerscheinverlust: Droht eine Arbeitslosengeld-Sperre? Während es so manchen Arbeitnehmer, der zum Beispiel ohnehin mit öffentlichen Verkehrsmitteln …

Patchwork-Familien / Rechtliche Fragen rund um Patchwork-Familien Das Familienkonstrukt der Patchwork-Familie beschreibt heute circa 10 % der in Deutschland lebenden Familien und …

Wenn Mieter nicht zahlen / Wenn Mieter nicht zahlen: Welche Maßnahmen können Vermieter ergreifen? Wenn Mietzahlungen ausbleiben, läuten wohl bei jedem Vermieter …

Steuerpflicht / Fünftelregelung: Wie hoch ist die Steuerlast bei einer Abfindung? Bei der einvernehmlichen Aufhebung eines Arbeitsverhältnisses fließt nicht selten eine Abfindungszahlung …

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner