International Encyclopaedia of Sports Law erschienen!

08.01.2014Band Germany von RA Andreas Krause und Prof. Dr. Klaus Vieweg in der International Encyclopaedia of Sports Law erschienen.

Mit dem Begriff des Sportrechts werden Rechtsverhältnisse rund um die private oder professionelle sportliche Betätigung bezeichnet. Arbeitsrechtliche Fragen eines Profifußballers sind hiervon ebenso umfasst wie die Haftung bei Sportverletzungen oder die Rechte der Eigentümer und Anwohner von Sportstätten.

Die International Encyclopaedia of Sports Law verfolgt den Zweck, Praktikern und Wissenschaftlern im Bereich des Sportrechts weltweit einen ersten Zugriff auf die wichtigsten nationalen Rechtsordnungen zu ermöglichen.

Unter der Herausgeberschaft von Prof. Dr. Frank Hendrickx (Universität Leuven) reiht sie sich damit in die langjährige Tradition der International Encyclopaedia of Laws ein. Mit der nun in dieser Reihe aktuell erschienenen Monographie zu Deutschland von Prof. Dr. Klaus Vieweg und unserem Rechtsanwalt Andreas Krause wird eine Rechtsordnung beleuchtet, die wie kaum eine andere das Sportrecht als eigenständiges Rechtsgebiet inkorporiert.

Der Beitrag behandelt unter anderem wichtige Fragen des Arbeits-, Steuer- und Prozessrechts sowie die Bereiche Rechtevermarktung, Sponsoring und Doping.

Andreas Krause zeichnet dabei für den arbeitsrechtlichen Teil des Werks verantwortlich. Die Erstausgabe des Bandes ist auf der Internetseite des Instituts für Recht und Technik (Universität Erlangen-Nürnberg)http://www.irut.de/Forschung/Veroeffentlichungen/Veroeffentlichungen.html#IEL. 

veröffentlicht.

Für alle Fragen rund um das Sportrecht steht Ihnen RA Andreas Krause jederzeit gerne zur Verfügung.