Spezialisierte Fachanwälte

Wohnungseigentumsrecht in Fürth

Unsere Fachanwälte für Wohnungseigentumsrecht in Fürth

Das Wohnungseigentumsgesetz trat 1951 in Kraft und unterliegt seitdem einem stetigen Wandel. Es begründet das Wohneigentum, legt Rechte und Pflichten von Eigentümern fest und befasst sich außerdem mit dem Aspekt der Verwaltung.

Nehmen Sie noch heute Kontakt auf!

Die Teilungserklärung und der Miteigentumsanteil

Wenn eine Immobilie in mehrere Wohneinheiten gegliedert ist, die Eigentum verschiedener Personen sind, wird die spezifische Aufteilung mit der Teilungserklärung geregelt. Vor dem Kauf einer Wohneinheit sollte man sich diese Erklärung unbedingt sorgfältig durchlesen und sie gegebenenfalls mit einem Anwalt für Wohnungseigentumsrecht besprechen. Die Teilungserklärung umfasst mitunter auch den sogenannten Miteigentumsanteil. Dieser bezieht sich auf sämtliche Räume der Immobilie, insbesondere auf gemeinschaftlich genutzte, wie das Treppenhaus.

Sondereigentum und gemeinschaftliches Eigentum

Generell wird zwischen Sondereigentum und Gemeinschaftseigentum unterschieden. Die erworbene Wohnung, die nur vom Eigentümer selbst oder dessen Mietern genutzt wird, ist dem Sondereigentum zuzuordnen. Das Treppenhaus fällt hingegen dem gemeinschaftlichen Eigentum zu, da es von allen Parteien genutzt wird. Während der Sondereigentümer alleinig für die Instandhaltung seines Eigentums verantwortlich ist, teilen sich die gemeinschaftlichen Eigentümer diese Verantwortung in Bezug auf das Gemeinschaftseigentum. Je höher der Miteigentumsanteil, desto höher fällt die jeweilige Beteiligung des Eigentümers an der Instandhaltung des Gemeinschaftseigentums aus.

Das Sondernutzungsrecht

Das Sondernutzungsrecht umfasst Regelungen, die die alleinige Nutzung von Gemeinschaftseigentum durch eine Partei der Eigentümergemeinschaft ermöglichen. Ist keine solche Vereinbarung in der Teilungserklärung aufgeführt, kann sie auch nachträglich getroffen werden, solange sämtliche Wohnungseigentümer der Immobilie zustimmen. Ein klassisches Beispiel für das Sondernutzungsrecht ist die Zuteilung eines Gartenabteils zu einer einzelnen Wohnung. Häufig wird dieses Recht auch in Bezug auf Parkplätze, Kellerabteile, Garagen und Dachböden angewandt.

Ihr Anwalt für Wohnungseigentumsrecht in Fürth

In puncto Wohnungseigentumsrecht ist es unerlässlich, auf dem Laufenden zu sein und sich möglichst schon vor Erwerb des Eigentums ausgiebig zu informieren. Unser Fachanwalt für Wohnungseigentumsrecht in Fürth steht Ihnen beratend zur Seite und übernimmt gerne die Prüfung und Überarbeitung sachbezogener Unterlagen, wie der Teilungserklärung, für sie.

Unsere Fachanwälte

Oliver Fouquet

Oliver Fouquet

Oliver Fouquet

Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht

Ihre Rechtsanwälte in Fürth

    KGH Anwaltskanzlei

    Unsere Anschrift in der Niederlassung Fürth
    Gustav-Schickedanz-Straße 15, 90762 Fürth
    Telefon
    0911 / 77 88 28
    info@kgh.de

    Vereinbaren Sie jetzt direkt ein Erstgespräch.

    KGH Anwaltskanzlei

    Fürther Straße 98-100, 90429 Nürnberg
    0911 / 32 38 6 – 0
    info@kgh.de

      Holler Box